Kühe und Rinder hinter einem Weidezaun ist die alltägliche Situation auf unseren Weiden. Sehr oft wird ein Stacheldraht eingesetzt, der allerdings auch die Euter der Tiere leicht verletzten kann. Deshalb setzen Tierhalter auch oft den Stacheldraht unter Strom, was in Deutschland allerdings verboten ist.

Bei Kühen und Rindern empfehlen wir eine Weidezaunlitze. Sie ist leicht aufzubauen und führt den Strom genauso gut wie ein Draht auf der Weide. Wegen der guten Sichtbarkeit wird auch des Öfteren ein Weidezaunband mit einer Breite von 10 bis 20mm eingesetzt. Auch das können wir empfehlen. Wählen Sie aber auf jeden Falle ein Zaunmaterial mit einer hohen Leitfähigkeit, welches wir mit ellofence hier anbieten.

Als Weidezaungerät kann fast jedes Gerät eingesetzt werden. Bei einer versetzbaren Weide, wo die Weide wegen des frischeren Gras öfters gewechselt wird, empfehlen wir ein 9 Volt Batteriegerät. Bei Weiden, bei denen die Tiere immer hinter dem gleichen Zaun bleiben, setzen Sie 230 Volt Netzgeräte oder 12 Volt Akkugeräte ein. Vorzugsweise ist ein Netzgerät zu empfehlen, wenn ein Stromanschluss bei der Weide zur Verfügung steht.